Der Hafen

Der Hafen von Santos befindet sich in Santos/Sao Paulo, in Brasilien. Seit 2006 ist es der verkehrsreichste und wichtigste Containerhafen in Lateinamerika und halt die 39º Position unter den wichtigsten Containerhafen der Welt.

Der Hafen besitzt eine Vielzahl von Umschlagterminals, die sowohl mit festem, als auch mit flüssigem Schüttgut arbeiten..

Die erste Bahnverbindung zwischen Hafen und der Landeshauptstadt São Paulo, welche 79 km entfernt liegt, wurde 1864 gebaut. Diese Neuerung brachte eine Vereinfachung des Transports, zunächst vor allem des Transports von Kaffee. Ein großer Teil der Industrie von Sao Paulo verdankt ihre Existenz dem Hafen von Santos. Heute werden neben dem Kaffee ebenso Autos, Orangensaft und Sojabohnen in großen Massen exportiert..

Ende des 19. und am Anfang des 20. Jahrhunderts erreichten Einwanderer Brasilien ausschließlich mit dem Schiff in Santos, von wo aus sie anschließend mit der Bahn weiterreisten. Santos war somit das einzige Tor zu Brasilien.

Im 19. Jahrhundert galt der Hafen von Santos als der  "Hafen des Todes", als Schiffe es aus Furcht vor dem Gelbfieber vermieden, anzudocken. Zur damaligen Zeit verbreiteten Überschwemmungen Krankheiten in der Stadt, was auch zur Beulenpestepidemie führte

  
sant_hafen
  

 Video about the history of Santos Port



 
powered by vesseltracker.com

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

Evangelische Kirche in Deutschland logo vdr

logo seafarers trust

 

Vesseltracker  logo bmfsfj     logo bmas     logo bg verkehr  
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
 Bundesministerium für
 Familie, Senioren,
 Frauen und Jugend
 Bundesministerium für
 Arbeit und Soziales
 Dienststelle
 Schiffssicherheit
 BG Verkehr
Hier könnten Sie als  Sponsor genannt werden