Seemannsclub "Oase"

Der Seemannsclub "Oase" wurde am 4. Oktober 1986 eröffnet. Zunächst war er in einer ehemaligen Bauleitbaracke direkt am Deich untergebracht. Bereits nach kurzer Zeit wurde deutlich, dass der Platz in dem rund 40 qm großen Haus nicht ausreichte.

1995 wurde die neue „Oase“ fertig gestellt, die sich am DOW-Nordtor befindet und weiterhin von den Seeleuten zu Fuß zu erreichen ist.

In dem rund 220 qm großen Gebäude befinden sich zwei Telefonzellen, Clubraum, Internetcafe, Billardraum sowie ein Spiele - und Mehrzweckraum.

Eine Terrasse lädt im Sommer zu Sport, Spiel und Entspannung ein.
Ein kleiner „Shop“ bietet Dinge des täglichen Bedarfs sowie Getränke und Snacks für den Aufenthalt im Club.

Vorwiegend wird das Internet und das Angebot von Telefonkarten, bzw. Handy SIM- und Aufladekarten genutzt. Aber sehr beliebt sind ebenfalls – gerade bei philippinischen Gästen – die Band- und Karaokeanlagen.

Aber auch die Regale mit gespendeten 2nd Hand Kleidung wird regelmäßig durchgesehen und dankbar angenommen.

Ebenfalls wird ein Bustransfer angeboten. Dieser wird für kurze Fahrten zum Hafen oder zum nahegelegen Supermarkt, aber auch zur Fahrt nach Stade von den Seefahrern in Anspruch genommen. Außerdem werden Seeleute von Schiffen bis nach Wischhafen auf Anfrage zu den Cluböffnungszeiten abgeholt.  

Aufgrund der kurzen Liegezeit wurde das Veranstaltungsprogramm im Club angepasst. So ist für jahreszeitliche Veranstaltungen alles im Club vorhanden und Feste können spontan ausgerichtet werden. So sind viele verschiedene kleine Highlights für Seefahrer im Club möglich. An warmen Tagen kann täglich gegrillt oder Eis gegessen werden. Es werden Sportspiele oder Gesangswettbewerbe veranstaltet und in der Adventszeit kommt vielleicht nicht nur an einem Tag der Weihnachtsmann vorbei. Mit diesem neuen Konzept kann individuell auf die Wünsche der Seefahrer eingegangen werden. Sie können neben der Kontaktaufnahme nach Hause, etwas erleben, wovon sie auf langer Zeit auf See noch „zähren können“.

Zudem wird aber auch darauf geachtet, dass dem Wunsch nach ruhige Entspannung oder ein Gespräch zu zweit im Club nachgekommen wird.
In der Oase sind das ganze Jahr über,  um die 4600 Seeleute, LKW-Fahrer oder Gäste aus der Umgebung zu Gast.

stade_club2
Der Seemannsclub „Oase“ liegt in einem Grüngürtel des Stader Industriegebietes.
stade_club3
   Basketballturnier auf der Terasse der „Oase“
 
 
   
   


 

Machine-Translation into:

powered by vesseltracker.com