emden spende fregatteDSM Emden

Bordgemeinschaft der Emdenfahrer übergibt Spende an Seemannsmission Emden

Hartmut Hoffmann, Vorsitzender der Bordgemeinschaft der Emdenfahrer, übergab heute eine Spende von 300 Euro an die Seemannsmission Emden. Bei der Bordgemeinschaft der Emdenfahrer handelt es sich um eine Vereinigung ehemaliger Besatzungsmitglieder der Fregatten EMDEN IV und V.

In den vergangenen Jahren, als noch ein Marine - Patenschiff mit dem Namen EMDEN existierte, hat sich die Bordgemeinschaft regelmäßig um die am Heiligabend an Bord dienstbedingt anwesenden Soldatinnen und Soldaten gekümmert. Es wurden Päckchen gepackt und an Bord übergeben.
 

Nachdem die Fregatte EMDEN V nunmehr vor drei Jahren außer Dienst gestellt worden ist, hat sich die Bordgemeinschaft entschieden, eine soziale Einrichtung in Emden mit einem Geldbetrag zu unterstützen. In Absprache mit der Stadt Emden fiel die Wahl auf die Seemannsmission Emden.

In Anwesenheit des Emder Oberbürgermeisters, Bernd Bornemann und des stellvertretenden Vorsitzenden des Freundeskreises Marineschiff EMDEN e.V., Gregor Strelow, hat nunmehr Hoffmann die Spende an Wolfgang Ritter (Vorsitzender der Ostfriesischen ev. Seemannsmission), Meenke Sandersfeld (Seemannspastor) und an den stellvertretenden Vorsitzenden der Ostfr. ev. Seemannsmission, Johannes Soffner, übergeben.

Bildunterschrift: v.l.n.r.: Hartmut Hoffmann (Vorsitzender der Bordgemeinschaft der Emdenfahrer), Meenke Sandersfeld (Seemannspastor), Johannes Soffner, Wolfgang Ritter (Vorsitzender der Ostfriesischen ev. Seemannsmission), Gregor Strelow (stellv. Vorsitzender des Freundeskreises Marineschiff EMDEN e.V.) und Oberbürgermeister Bernd Bornemann
   


 

Auch so können Sie unsere Arbeit unterstützen ... für jeden Klick erhalten wir einige Cents.

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Machine-Translation into:

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Apostelgeschichte 5,29 (Einheitsübersetzung) 

festmachen 2017 06 thumb200

Da steht ein Mönch namens Doktor Martinus Luther vor dem Kaiser. Nach Worms hatte der papsttreue Karl V. den Reichstag einberufen. Alles, was im damaligen Europa Rang und Namen hatte, musste sich an die Stadt am Rhein begeben. Auf der Tagesordnung ein kirchenpolitisches Thema; denn der Papst hatte gegen den prominenten deutschen Theologieprofessor den Bann ausgesprochen.

weiterlesen

   

DSM bei Facebook

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

ekd_logo2

 

 VDR

logo-header

 

AIS REALTIME DATA for Northern Ports 
  bmfsfj_2
    bmas                                         
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
  Bundesministerium für
  Familie, Senioren,
  Frauen und Jugend
  Bundesmininsterium für
  Arbeit und Soziales
 Hier könnte Ihr Name
 und Logo stehen