emden spende fregatteDSM Emden

Bordgemeinschaft der Emdenfahrer übergibt Spende an Seemannsmission Emden

Hartmut Hoffmann, Vorsitzender der Bordgemeinschaft der Emdenfahrer, übergab heute eine Spende von 300 Euro an die Seemannsmission Emden. Bei der Bordgemeinschaft der Emdenfahrer handelt es sich um eine Vereinigung ehemaliger Besatzungsmitglieder der Fregatten EMDEN IV und V.

In den vergangenen Jahren, als noch ein Marine - Patenschiff mit dem Namen EMDEN existierte, hat sich die Bordgemeinschaft regelmäßig um die am Heiligabend an Bord dienstbedingt anwesenden Soldatinnen und Soldaten gekümmert. Es wurden Päckchen gepackt und an Bord übergeben.
 

Nachdem die Fregatte EMDEN V nunmehr vor drei Jahren außer Dienst gestellt worden ist, hat sich die Bordgemeinschaft entschieden, eine soziale Einrichtung in Emden mit einem Geldbetrag zu unterstützen. In Absprache mit der Stadt Emden fiel die Wahl auf die Seemannsmission Emden.

In Anwesenheit des Emder Oberbürgermeisters, Bernd Bornemann und des stellvertretenden Vorsitzenden des Freundeskreises Marineschiff EMDEN e.V., Gregor Strelow, hat nunmehr Hoffmann die Spende an Wolfgang Ritter (Vorsitzender der Ostfriesischen ev. Seemannsmission), Meenke Sandersfeld (Seemannspastor) und an den stellvertretenden Vorsitzenden der Ostfr. ev. Seemannsmission, Johannes Soffner, übergeben.

Bildunterschrift: v.l.n.r.: Hartmut Hoffmann (Vorsitzender der Bordgemeinschaft der Emdenfahrer), Meenke Sandersfeld (Seemannspastor), Johannes Soffner, Wolfgang Ritter (Vorsitzender der Ostfriesischen ev. Seemannsmission), Gregor Strelow (stellv. Vorsitzender des Freundeskreises Marineschiff EMDEN e.V.) und Oberbürgermeister Bernd Bornemann
   


 

Auch so können Sie unsere Arbeit unterstützen ... für jeden Klick erhalten wir einige Cents.

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Machine-Translation into:

Wenn ihr in ein Haus kommt, so sagt als erstes: Friede diesem Haus!

Lukas 10,5 (Einheitsübersetzung)

festmachen 2017 02 thumb200

Die Flagge dippen – so grüßen sich Schiffe auf See. Mit dem kurzen Nieder- und Aufholen der Flagge wird gegenseitig Respekt und friedliche Absicht signalisiert. Zur Zeit Jesu grüßten sich Menschen, indem sie sich wechselseitig Frieden wünschten: Friede sei mit Euch! Wir begegnen uns in Frieden und wir wünschen einander Gottes umfassenden Segen.

weiterlesen

DSM bei Facebook

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

ekd_logo2

 

VDR

logo-header

 

AIS REALTIME DATA for Northern Ports 
  bmfsfj_2
          bmas      

Evangelische Kirche
in Deutschland

Verband
Deutscher Reeder

Seafarers Trust

Vesseltracker.com

Bundesministerium für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend

Bundesmininsterium für
Arbeit und Soziales

 Informiert per RSS-Feed

DSM RSS Feed - News im Abo

      

  

 Unsere Homepage im Überblick