Sorry - at this moment no translation is available!
lehavre barzan aurelio lehavre barzan kenneth

Bootsmann Aurelio und OS Kenneth im Interview mit  Silvie Boyd

DSM Le Havre

In der heutigen Zeit wird nahezu alles mit dem Handy gefilmt und fotografiert… auch an Bord

Seemannsgarn – nein, dieses Mal nicht, es gibt Beweise…

Letzte Woche hatten wir einen Bordbesuch der besonderen Art, so einen, den man nicht so schnell vergisst. Die Barzan gehört zu unseren Stammschiffen im Hafen von Le Havre. Sie haben Le Havre, seit ich hier Dienst tue, auf ihrer Linie, bevor sie nach Asien fahren bzw. auf dem Rückweg. Es handelt sich um eine sehr diverse Crew: viele Filipinos, und dann noch Syrer, Ägypter, Polen, Ukrainer und Pakistani. Sie freuen sich immer über Besuch aus der Seemannsmission. Als wir im Mannschaftsraum zusammensaßen, wurde nach und nach klar: dieses Mal hatten sie eine ganz besonders spannende Geschichte im Gepäck:
lehavre barzan rettung

Sie fuhren gerade aus Indien ab, da bekamen sie am 27. Februar 2022 morgens um 3.30 einen Notruf der indischen Hafenkapitänerie aus einem indischen Hafen der besagte, bei einem griechischen Frachtschiff sei der Zweite Offizier über Bord gegangen. So begann ihre Rettungsodyssee genauso wie eines anderen Frachtschiffes, welches sich an der Suche beteiligte. Der polnische Kapitän der Barzan ließ die Koordinaten abfahren, um den in Not geratenen Seemann zu finden, während das andere Schiff schließlich abdrehte, um aufzugeben. Die Zeit schlich dahin, die Wahrscheinlichkeit den Mann zu finden und seine Überlebenswahrscheinlichkeit wich mit der Anzahl der Stunden, die die Suche andauerte…doch sie gaben nicht auf.

Um 17:00 Uhr schließlich konnten die Seeleute auf der Bridge mit dem Fernrohr etwas aufblitzen sehen, …und tatsächlich handelte es sich um den 31jährigen griechischen Offizier, der über Bord gegangen war. 15 lange Stunden - hatte er in den Wellen des Indischen Ozeans gedriftet. Um zu überleben, hatte er sich seiner Kleidung und Schuhe entledigt, denn die sogen sich voll und erschwerten ihm das an der Oberfläche bleiben.

Als sie ihm nahe genug waren, ließen sie Leine und einen Rettungsring über die Pilotentür runter. Erstaunlicherweise hatte der Seefahrer immer noch die Kraft, sich am Seil und schließlich im Rettungsring festzuhalten. Bei dem Mann war ein überaus beeindruckender Überlebenswille festzustellen. Da es eine Weile dauert, bis bei einem Containerschiff dieser Größe (400 m Länge und 21 Knoten), die Fahrt gedrosselt ist, konnten die Mitglieder der Barzan Crew ihn schließlich aus dem Ozean „fischen“.

lehavre barzan route
lehavre barzan anbord

Er bekam einen Overall, Kekse und trank 4 Liter Wasser, nicht in einem Zug, aber das Treiben an der Wasseroberfläche bei starker Sonneneinstrahlung hatte ihn dehydriert. Natürlich war er erschöpft, die Augen dick und blaugeschwollen und sprechen war gar nicht möglich. Seine Schiffsführung wurde informiert, dann wurde er vom Rettungsboot seines Schiffes abgeholt. Seine Crewkollegen gaben auf Nachfrage des Bootsmanns von der Barzan Crew keine Auskunft über die Ursache dieses „Ereignisses“. Sie verwiesen auf die Schiffsleitung. Diese Antwort ermöglicht viel Spielraum für Fantasien und Spekulationen…nach Meinung einiger könnte es einen Konflikt an Bord gegeben haben, der auf diese Weise versucht wurde zu lösen...die Fantasien hierzu überlassen wir gern der Leserschaft.

Fakt ist, dass es sich bei dieser Rettungsgeschichte um eine Hoffnungsstory handelt, auch der Bootsmann Aurelio hatte in seinen mehr als 30 Jahren zur See noch nie so etwas live miterlebt. Die jüngeren Filipinos, von denen gab es auf der Barzan einige, stimmt es zuversichtlich, dass selbst bei einem Unfall über Bord eine Überlebensmöglichkeit besteht.

Bei all den schlimmen Neuigkeiten, die die Presse seit Jahren überschattenden Themen wie Pandemie, Bürgerkrieg in Myanmar und Krieg in der Ukraine, war es uns ein Anliegen, dass die Menschen auf dem Festland auch mal eine wunderbare echte Geschichte von Seeleuten erfahren, die sehr anschaulich die Solidarität und Verbundenheit miteinander aufzeigt. Die Crew hat als Anerkennung für ihre außergewöhnliche Rettungsaktion auch ein Geschenk ihrer Reederei erhalten.

Für meinen Ehrenamtlichen Philippe und mich sind sie, die Crew von der Barzan, unsere Helden und das haben wir ihnen natürlich auch so gesagt. Ihnen zumindest die verbale Anerkennung gezollt, die sie verdienen…die Geschichte erhellte nicht nur unseren Tag, sondern klingt seitdem positiv in uns nach. Es ist schön zu wissen, dass in dieser großen Community von ca. 1,5 Mio. Seeleuten weltweit manchmal eben doch jedes einzelne Menschenleben zählt und zwar echt und ehrlich. Auch wenn es unbequem ist, einen von der Route abbringt und teuer, weil man ja mit dem Zeitplan in Verzug gerät…ein nachahmungswürdiges Beispiel von allen Seiten: der Reederei, dem polnischen Kapitän und der Crew.

Thank you, guys, for what you did & thank you so much for sharing, you are REAL HEROES! Euer Einsatz ist UNBEZAHLBAR!

Text: Seemannsdiakonin Silvie Boyd, Fotos: DSM Le Havre und Crew MV "Barzan"
 

Your Contribution

With your donations help us to assist  seafarers from around the world in their difficulties and living conditions on board. Thank you for your contribution!

Amount: 

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Bitte nennen Sie uns Ihre Adresse,
damit wir uns bei Ihnen bedanken
und Ihnen eine Spendenbescheinigung
zusenden können.

Hotline DSM-Care

dsm care logo
chat with chaplain
explore stations
dsm germany
dsm worldwide
Klick on the bottoms to be linked to the homepage of www.dsm.care
  

Bündnis: United4Rescue

united4rescue logo
Zur Bündnis-Seite
 

Merkblätter der DSM
zum Corona-Virus

cover handlungsempfehlung cover merkblatt
Handlungs-
empfehlung
Merkblatt Mund- und  Nasen-Bedeckung
hygienekonzept ergaenzung ffp2 wiederwendung
Handlungs-
empfehlung Ergänzung
Wiederverwendung von FFP2 Masken für den Hausgebrauch
Zum Lesen / Dowload Abbildung anklicken

  

Kampagne: Fair übers Meer!

fair ueber meer 04

Zur Kampagnen-Seite
 
Our Sponsors:
ekd_logo2Evangelical Church
in Germany

VDR

Ass. of German Ship Owner
logo-headerSeafarers Trust AIS REALTIME DATA for Northern Ports