Sorry - at this moment no translation is available!

duckdablen mueller(v.l.): Verena Hedtke, Matthias Ristau, Olaf Schröder, Claudia Müller, Anke Wibel, Sören Wichmann und Jan OltmannsDSM Duckdalben

Claudia Müller auf „Duckdalben“-Visite

Maritime Koordinatorin informiert sich über umfangreiches Aufgabenpaket - Finanzierung ein Top-Thema

Sie kennt ihn schon seit Langem, und sie schätzt ihn und seine Arbeit ganz besonders: Claudia Müller, die neue maritime Koordinatorin der Bundesregierung, hält große Stücke auf den Internationalen Seemannsclub Duckdalben im Hamburger Hafen. Jetzt informierte sie sich im Rahmen eines Bordbesuchs über die aktuelle Lage in diesem 1986 gegründeten Seamans-Club.

Das alles in einem entspannten Rahmen, und zwar als eine Art „Kamingespräch“. Zum Teilnehmerkreis gehörten dabei Verena Hedtke, persönlichen Referentin, das Duckdalben-Team aus Anke Wibel, Sören Wichmann, Jan Oltmanns (Leitung), Olaf Schröder (Leiter Seafarers Lounge), Jörn Hille (Leiter Bordbesuchsdienst) sowie Matthias Ristau, dem neuen Generalsekretär Deutsche Seemannsmission.

Die Arbeitswelt in der Kreuzschifffahrt, für die Hamburg im Übrigen ein wichtiger Startund Zielhafen ist, steht dabei beispielhaft für das umfangreiche Aufgabenfeld der Seemannsmission mit den großen Dauerthemen wie Arbeitssicherheit,dersozialenLageder Seeleute , aber auch die immer wieder erlebbaren, prekären Arbeitsverhältnisse an Bord. In beiden zurückliegenden Jahren der Pandemie kamen zum üppigen Aufgabenpaket der Seemannsmission auch noch die Versorgung von Seeleuten mit einem zuverlässigen Corona-Impfschutz.

Der mehrstündige Austausch wurde von allen daran Teilenehmen als sehr wertvoll empfunden. Für das Duckdalben-Team, das sich schon jetzt auf den „Ruhestand“ seines Ur-Gesteins, Jan Oltmanns, im August „seelisch“ vorbereitet, lag auch diese Botschaft an Claudia Müller besonders am Herzen: Wenn die allseits anerkannte Arbeit der Seemannsmission im Allgemeinen und des Hamburger Duckdalbens im Besonderen auf dem bewährtem Niveau weiter geführt werden kann, dann geht das nicht ohne eine zuverlässige, solide Finanzausstattung. Das Einwerben von entsprechenden finanziellen Zuwendungen, von der Reederschaft bis hin auch zur öffentlichen Verwaltung, sei sehr fordernd. Jede Unterstützung, auch seitens der Maritimen Koordinatorin, sei daher mehr als willkommen, nahm Claudia Müller mit den Rückweg nach Berlin.

Text: Mit freundlicher Genehmigung der THB-Chefredaktion • Foto: DSM Duckdalben
 
 

Your Contribution

With your donations help us to assist  seafarers from around the world in their difficulties and living conditions on board. Thank you for your contribution!

Amount: 

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Bitte nennen Sie uns Ihre Adresse,
damit wir uns bei Ihnen bedanken
und Ihnen eine Spendenbescheinigung
zusenden können.

Hotline DSM-Care

dsm care logo
chat with chaplain
explore stations
dsm germany
dsm worldwide
Klick on the bottoms to be linked to the homepage of www.dsm.care
  

Bündnis: United4Rescue

united4rescue logo
Zur Bündnis-Seite
 

Merkblätter der DSM
zum Corona-Virus

cover handlungsempfehlung cover merkblatt
Handlungs-
empfehlung
Merkblatt Mund- und  Nasen-Bedeckung
hygienekonzept ergaenzung ffp2 wiederwendung
Handlungs-
empfehlung Ergänzung
Wiederverwendung von FFP2 Masken für den Hausgebrauch
Zum Lesen / Dowload Abbildung anklicken

  

Kampagne: Fair übers Meer!

fair ueber meer 04

Zur Kampagnen-Seite
 
Our Sponsors:
ekd_logo2Evangelical Church
in Germany

VDR

Ass. of German Ship Owner
logo-headerSeafarers Trust AIS REALTIME DATA for Northern Ports