Festmachen - Januar 2015

So lange die Erde besteht, sollen nicht aufhören Aussaat und Ernte, Kälte und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht..

Genesis 8,22 (Einheitsübersetzung)

festmachen 2015 01

Um es vorweg zu sagen: Dieser wuchtige Satz, mit dem das achte Kapitel des Buches Genesis endet, hat in meinen Augen hochaktuelle Bedeutung. Warum, das möchte ich aus dem Kontext dieser Bibelstelle her leiten.

Gott wird hier im Alten Testament noch als strafender Gott geschildert, er ist erbost über das Verhalten der ersten Menschen und beschließt, sie mitsamt ihrer Verdorbenheit mit einer Sintflut auszulöschen und neu anzufangen.

Er bittet Noah, eine Arche zu bauen und von jeder Tierart ein Paar dort unterzubringen. Niemand sonst soll die Sintflut überleben. Als Noah, nachdem das Wasser gegangen und die Erdoberfläche wieder getrocknet ist, Gott einen Altar baut und ein Brandopfer darbringt, beschließt Gott der Geschichte nach, er wolle „die Erde des Menschen wegen nicht noch einmal verfluchen“. Mehr noch: Er schließt einen Bund mit den Menschen, einen Bund, der symbolisch mit dem Regenbogen als Verbindung von Himmel und Erde besiegelt wird. Gott geht also, zumindest symbolisch, auf den Menschen zu und reicht ihm sozusagen die Hand.

Aber was machen wir heute aus diesem Bund?

 

Wenn wir, naheliegend bei dieser Losung, das Klima auf der Welt betrachten, so kann es gewiss nicht schaden, sich an das Versprechen zu erinnern, das Gott uns gegeben hat.

Heute hat der Mensch nicht nur den Erfolg von „Aussaat und Ernte“ übernommen. Darüber hinaus verändert der von uns verursachte „Treibhauseffekt“ in zunehmenden Maße auch „Kälte und Hitze“. Wenn wir Menschen nicht uns und unser Verhalten nachhaltig ändern, werden uns nachfolgende Generationen immer stärker mit Klima-Phänomenen zu kämpfen haben, die durchaus Sintfluten gleichen.

Jeder Seemann, der auf einem Schiff über den Ozean fährt, weiß, welche Kräfte die Natur entwickeln kann. Jeder Seemann hat deshalb Respekt vor den Elementen. Die Losung kann uns eine Mahnung sein - Mahnung an Selbstverständlichkeiten wie „Sommer und Winter, Tag und Nacht“, die vielleicht bald nicht mehr selbstverständlich sein werden.

Michael Behrendt
Präsident, Verband Deutscher Reeder (VDR)
Hamburg

 

 

Bündnis: United4Rescue

united4rescue logo
Zur Bündnis-Seite
 

Merkblätter der DSM
zum Corona-Virus

cover handlungsempfehlung cover merkblatt
Handlungs-
empfehlung
Merkblatt Mund- und  Nasen-Bedeckung
hygienekonzept ergaenzung ffp2 wiederwendung
Handlungs-
empfehlung Ergänzung
Wiederverwendung von FFP2 Masken für den Hausgebrauch
Zum Lesen / Dowload Abbildung anklicken

  

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

Evangelische Kirche in Deutschland logo vdr

logo seafarers trust

 

Vesseltracker  logo bmfsfj     logo bmas     logo bg verkehr
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
 Bundesministerium für
 Familie, Senioren,
 Frauen und Jugend
 Bundesministerium für
 Arbeit und Soziales
 Dienststelle
 Schiffssicherheit
 BG Verkehr