Sorry - at this moment no translation is available!

Liebe Leserin, lieber Leser,lfa2022 sonderheftDiese Ausgabe online lesen

Es war aufregend und es war ein Risiko, gleich zu Beginn der Amtszeit von Generalsekretär Matthias Ristau. Können wir es wagen, eine Weltkonferenz zu planen? Die Pandemie war ja noch nicht zu Ende. Wir haben es gewagt und es hat geklappt:

Die Mitarbeitenden aus aller Welt konnten anreisen. Einer bekam sein Visum wenige Tage zuvor, aber er bekam es. Für die Eröffnung hatten wir sorgfältig abgewogen und dann doch Hunderte Gäste eingeladen in die schöne große Hauptkirche St. Katharinen.

Viele kamen, und es war einfach wunderbar anzusehen: überall Menschen, die zusammenstanden. Auch mit Maske war es lebendig. Begegnung, so wie geplant und in echt dann noch schöner mit vielen Gesprächen über Seemannsmission, mit Vorständen der Vereine im Inland und auch von einigen Auslandsstationen, mit Menschen aus Reedereien, maritimen Firmen und Behörden, aus der Politik, vielen an der Seemannsmission Interessierten und den 50 Mitarbeitenden aus den weltweiten und den deutschen Stationen.

Ich habe mich riesig darüber gefreut. Ein ganz herzliches Danke an alle, die gekommen sind. Gern hätten wir noch mehr eingeladen, aber wir mussten ja doch vorsichtig sein. Jetzt denken wir: So etwas machen wir öfters, einen Nachmittag der Begegnung der Deutschen Seemanns- mission. Wenn Sie gern dabei wären, sagen Sie uns Bescheid.

Für mich persönlich war es ein großer Segen, dass ich an diesem Tag der Eröffnung der Weltkonferenz offiziell ins Amt eingeführt werden konnte durch den Regionalbischof und Vorsitzenden des Ständigen Ausschusses der DSM Dr. Hans Christian Brandy.

Dieser Tag der Begegnung und die Weltkonferenz haben uns in der Seemannsmission mit einem Schub an Kraft und Energie versorgt. In diesem Heft geben wir etwas davon weiter – und freuen uns, wenn Sie uns weiter begleiten

Arbeit der Seemannsmission haben oder Ideen, wer uns noch unterstützen könnte. Schreiben Sie mir eine Mail, ich freue mich!

 

Generalsekretär
Pfarrer Matthias Ristau

 

 

Your Contribution

With your donations help us to assist  seafarers from around the world in their difficulties and living conditions on board. Thank you for your contribution!

Amount: 

Hotline DSM-Care

dsm care logo
chat with chaplain
explore stations
dsm germany
dsm worldwide
Klick on the bottoms to be linked to the homepage of www.dsm.care
  
Our Sponsors:
ekd_logo2Evangelical Church
in Germany

VDR

Ass. of German Ship Owner
logo-headerSeafarers Trust AIS REALTIME DATA for Northern Ports