Päckchen, Karten, Tannen und Gottesdienst für Seeleute

  • Drucken

rost weihnachtsbaum 17DSM Rostock

Päckchen, Karten, Tannen und Gottesdienst für Seeleute

Die Rostocker Seemannsmission will Seeleuten aus aller Welt auch in diesem Corona-Jahr die Advents- und Weihnachtszeit verschönern. Geplant sind unter anderem eine Christbaumaktion, Päckchen für die Seeleute und ein Weihnachtsgottesdienst.

400 Geschenkpäckchen mit Sachspenden

Alle Seeleute, die im Rostocker Hafen meist weit entfernt von der Heimat festmachen, sollen ein Weihnachtspäckchen bekommen. 400 will die Seemannsmission packen und hatte dafür um Sachspenden gebeten. In den Päckchen sind Süßigkeiten und Gebäck, wärmende Socken, Schals, Handschuhe und Mützen oder auch Stifte und Kalender.

Weihnachtsgottesdienst im Hafen und auf USB-Stick

Der Gottesdienst soll im Idealfall im Seemannsclub im Überseehafen stattfindem. Falls das Corona-bedingt nicht geht, soll es die Andacht auf dem Schiff oder an der Pier geben. Zusätzlich soll ein Weihnachtsgottesdienst aufgezeichnet und den Seeleuten auf USB-Sticks übergeben werden.

Gesamten Artikel auf ndr.de lesen