Santos

Basis Infos

Kathrin Grund und Felipi Schütz Bennert

Leitung Dt. Seemannsmission Santos

Team: Kathrin Grund, Felipi Schütz Bennert (Port Chaplain und Ship Visitor)
Telefon Mobil: + 55 13 97408 7790 oder + 55 13 99660 3009
Email: santos@seemannsmission.org
Facebook: DSM Santos
Instagram: seemannsmission_santos

 

International Seafarers Club
Deutsche Seemannsmission & Stella Maris Santos
Avenida Washington Luiz 361
11055-011 Santos -SP, BRAZIL

Services

u.a. Bordbesuche, Club, Seelsorge, Transfers Hafen – Seafarers’ Center, Gottesdienste

Über uns

FC Santos. Dieser Klub ist für Fußballfans in aller Welt ein Begriff. Es ist der Heimatverein des größten Genies aller Zeiten: Pelé, der am 29. Dezember 2022 im Alter von 82 Jahren verstarb. Diesem Helden des Weltfußballs lagen alle zu Füßen, ihm zu Ehren zauberten sie nach seinem Tod eine gigantische Lasershow in den Himmel über der Stadt. Zehntausende verfolgten dieses Spektakel am Strand.

Santos, das ist aber auch die bedeutendste Hafenstadt Brasiliens mit dem größten Hafenkomplex Lateinamerikas: Von der acht Kilometer langen Praia lässt sich perfekt beobachten, welche Schiffe gerade ein- oder auslaufen. Diese Perspektive gehört freilich eher den Touristen, die sich eine Caipirinha oder ein Bier in der Sonne gönnen – Seeleute sehen sie selten. Aber wenn es mal zeitlich möglich ist, macht die Seemannsmission einen Ausflug zum Strand und die Seeleute freuen sich riesig. Dann schicken sie viele Fotos nach Hause und posten auf Instagram.

Für Kathrin Grund und Felipe Schütz Bennert steht der Blickwinkel der Seeleute im Vordergrund. Die beiden leiten für die Deutsche Seemannsmission die Station in der Hafenstadt am Atlantik, die eng mit dem katholischen Pendant Stella Maris kooperiert. Es gibt ein gemeinsames Seafarers‘ Center mit einem Seemannsclub und einer Sporthalle. Die Deutsche Seemannsmission gibt es dort seit 1912. „Im 19. Jahrhundert galt Santos bei Seeleuten als der Hafen des Todes, weil dort Gelbfieber grassierte und sich Krankheiten wegen Überschwemmungen massiv vermehrten. Heute ist ein Stopp für Seeleute hier durchaus attraktiv. Sie können shoppen und sich das Pelé-Museum oder die Kaffeebörse ansehen“, sagt Kathrin Grund.

Ihr Kollege Felipe Schütz Bennert ergänzt: „Die Seemannsmission besteht hier in Partnerschaft mit der lutherischen Kirchengemeinde in der Stadt. Beide haben sich gemeinsam entwickelt und sind seit über 100 Jahren miteinander verbunden. Der christliche Glaube geht davon aus, dass alle Menschen ein würdiges Leben führen müssen, schließlich sind sie von Gott geschaffen worden.“ Bennert ist Pastor der lutherischen Gemeinde Santos.

Santos ist ein Hafen, über den seit jeher wird viel Kaffee in die Welt exportiert wird. Aber auch Autos, Sojabohnen, Zucker oder Orangensaft werden im großen Stil ausgeführt. Auf der Import-Seite stehen zum Beispiel Schwefel, Düngemittel oder Natronlauge.

Kathrin Grund und Felipe Schütz Bennert ist es vor allem wichtig, sich Zeit für die Seeleute zu nehmen und bei Gesprächen mehr über ihr Seelenleben zu erfahren. Auch, wenn mal kritische Situationen anstehen und ein Seemann krank wird ist das DSM-Team zur Stelle. So wurde ein ägyptischer Seemann im Krankenhaus besucht und noch Kontakt mit unserer Station in Alexandria hergestellt. „Es ist ein beruhigendes Gefühl für die Betroffenen zu wissen: Da ist jemand, dem kann ich vertrauen und der meint es ehrlich mit mir“, sagt Kathrin Grund, die Seeleuten natürlich auch gern die fußballerische Heimat des Großen Pelé in der Stadt, unweit der Deutschen Seemannsmission, zeigt: das Stadion Vila Belmiro. Gleich nebenan liegt der „Rei“, der König – wie alle Pelé in Brasilien nannten – in einem Friedhof-Hochhaus begraben.

Zur Zeit freuen sich die beiden über einen weiteren Mitarbeiter: Daniel macht bei der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien den praktischen Teil seiner theologischen Ausbildung. Das Praktikum absolviert er in der Kirchengemeinde und bei der Missão aos Marinheiros, wie die Seemannsmission auf Portugiesisch heißt. Er ist engagiert dabei und damit verbindet sich auch die Hoffnung, in der Kirche mehr Verständnis für die Arbeit für die Seeleute zu erreichen.
Mehr Infos über die Evangelische Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien (auf Portugiesisch): Luteranos

Ein Bild als Rückblick auf das Jahr 2023:
tägliche Crewbesuche an Board von Schiffen im Hafen von Santos;
regelmäßige Transporte zwischen Terminals, der Stadt und unserem Internationalen Seefahrer Zentrum;
Ausflüge in das historische Zentrum Santos mit Besuchen des Kaffee- und Pele Museums;
Zusammenarbeit mit Stella Maris: Angebot von Transport, Messen und Zeremonien an Board und gemeinsame Feste zum Internationalem Seefahrertag;
Besuche im Krankenhaus: Interventionen zwischen Seefahren, Ärzten, und Krankenschwester, Zubereitung von regionaler Küche für kranke Seefahrern, intensive seelsorgierische Gespräche, Besorgung von Notwendigkeiten wie Adapter, Zahnbürste und Slipper;
Präsentation und Dialog unserer Organisation und unsere Arbeit in anderen Gemeinden der lutherischen Kirche in São Paulo;
sowie an der FATEC für die Kurse Hafenmanagemnet und Logistik;
neuer Praktikant, der Theologiestudent Daniel, welcher uns bis Anfang 2025 gelgiten wird: Willkommen an Board;
Zusammenarbeit mit der Konsulin Martina Hackelberg
Teilnahme am 1. Hafenkongress: CNIT
Aktionen für Seefahrer zu Ostern und Weihnachten
Weiterbildung durch Teilnahmen an Trainings und Kursen für Port Chaplain und Sozialarbeiter

Eine Collage aus vielen Fotos

 

 

News

  • No Posts Found
  • Donations

    Spenden kann die Deutsche Seemannsmission Santos u.a. für die Fahrtkosten gebrauchen, denn viele Terminals liegen sehr weit entfernt. Außerdem für die Unterstützung von Seeleuten im Krankenhaus.

    Fotos

    Die DSM wird gefördert und unterstützt durch

    Die Buchstaben EKD in Weiß mit rotem Rand und der Text Evangelische Kirche in Deutschland - Logo der EKD
    Evangelische Kirche in Deutschland
    Die Buchstaben VDR und der Text Verband Deutscher Reeder 

Logo des VDR
    Verband Deutscher Reeder
    Der Text ITF-Seafarers Trust und darüber das Logo
    ITF-Seafarers Trust
    In Kopf von einem orangenem Raubtier und der Text vesseltracker.com
    Vesseltracker.com
    Der Text Dienststelle Schiffssicherheit BG Verkehr udn darüber ein blauer Anker mit deutschen Flaggen - Logo der BG Verkehr
    Dienststelle Schiffssicherheit BG Verkehr
    Links in schwarz der Bundesadler, daneben eine schwarz rot gelbe senkrechte Linie und der Text  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
    Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
    Links in schwarz der Bundesadler, daneben eine schwarz rot gelbe senkrechte Linie und der Text Bundesministerium für Arbeit und Soziales
    Bundesministerium für Arbeit und Soziales
    Links in schwarz der Bundesadler, daneben eine schwarz rot gelbe senkrechte Linie und der Text Bundesministerium für Digitales und Verkehr
    Bundesministerium für Digitales und Verkehr