piraeus weihnachten 2014Weihnachtspäckchen aus Piräus für die Seeleute

Niemand verbringt Weihnachten gerne allein ohne seine Familie. Schon gar nicht isoliert auf hoher See und unter Einhaltung der gewohnten Arbeitsroutine. Etwa zwei Drittel der Seeleute weltweit bleiben jedoch auch über die Feiertage an Bord ihres Schiffes. Deshalb haben ihnen die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Deutschen Seemannsmission in Piräus Weihnachtspäckchen zusammengestellt -  so wie jedes Jahr. Sie sollen wissen „dass jemand an sie denkt und auch und, egal wo sie sich auf der Welt befinden, an diesem Tag beschenkt werden", sagt Reinhild Dehning von der Mission in Piräus.

Die Deutsche Seemannsmission, eine christlich soziale Einrichtung, die die Rechte der Seefahrer unterstützt, verteilt nicht nur in Piräus Geschenke. Die Organisation betreibt auch in einem guten Dutzend Häfen in Deutschland, u. a. Bremen, Hamburg, Kiel, Lübeck und Rostock, sowie weiteren 20 im Ausland, z. B. Rotterdam, London und Singapur, Einrichtungen und in einigen auch ihren alljährlichen Weihnachtsversand, wie hier in Piräus. Für die weihnachtliche Stimmung wurden in Rostock 22 Nordmanntannen auf den Frachtern verteilt, in Bremerhaven zwei Tischkicker für das Seemanns-heim und den Seemannsclub gespendet und die Seeleute mit selbst-gehäkelten und -gestrickten Mützen, Schals und Handschuhen beschenkt. Zu den festlichen Tätigkeiten gehört auch die Aktion „Weihnachten am Ohr" - gespendete Telefonkarten, die es den Seeleuten ermöglicht, günstig in ihre Heimat zu telefonieren und ihren Familien einen Weihnachtsgruß zu übermitteln. Die Freiwilligen Helfer in Piräus stellten wie jedes Jahr etwa 300 Päckchen zusammen, die bereits ab November mit auf die Reise gingen. Unterstützt wird diese Aktion von deutschen und ausländischen Privatpersonen, Firmen und Stiftungen. (GZeb)

Foto und Artikel mit freundlicher Genehmigung der "Griechenland Zeitung"
 


 

Auch so können Sie unsere Arbeit unterstützen ... für jeden Klick erhalten wir einige Cents.

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Machine-Translation into:

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Apostelgeschichte 5,29 (Einheitsübersetzung) 

festmachen 2017 06 thumb200

Da steht ein Mönch namens Doktor Martinus Luther vor dem Kaiser. Nach Worms hatte der papsttreue Karl V. den Reichstag einberufen. Alles, was im damaligen Europa Rang und Namen hatte, musste sich an die Stadt am Rhein begeben. Auf der Tagesordnung ein kirchenpolitisches Thema; denn der Papst hatte gegen den prominenten deutschen Theologieprofessor den Bann ausgesprochen.

weiterlesen

   

DSM bei Facebook

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

ekd_logo2

 

 VDR

logo-header

 

AIS REALTIME DATA for Northern Ports 
  bmfsfj_2
    bmas                                         
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
  Bundesministerium für
  Familie, Senioren,
  Frauen und Jugend
  Bundesmininsterium für
  Arbeit und Soziales
 Hier könnte Ihr Name
 und Logo stehen