Abnehmen tipps

Laufen und Joggen sind ideale Sportarten zum Abnehmen. Es ist nur nicht so ganz einfach, den Einstieg zu finden Abnehmen, denn die Belastungen für den Bewegungsapparat sind sehr hoch. Mit dem richtigen Trainingsplan können auch Übergewichtige zum abnehmen tipps schnell Laufen oder Joggen finden, ohne Abnehmen und Zwangs- Trainingspausen.

bremen weihnachten 2017Weihnachten 2017

"Vielen Dank für diese wunderschönen Geschenke"

Im chinesischen Hongkong wurden Proske zufolge in diesem Jahr bereits 7.000 Päckchen gepackt, im südafrikanischen Durban 900 und im brasilianischen Santos 5.000. In Bremen werden nach Angaben der örtlichen Seemannspastorin Jutta Bartling bis zum Fest 500 Tüten mit warmen Mützen, Schokolade und internationalen Telefonkarten für Gespräche mit den Familie verschenkt. Im vergangenen Jahr wurden auf Initiative der 32 Stationen der Deutschen Seemannsmission im In- und Ausland rund 60.000 Weihnachtstüten verteilt.

Am 14. Dezember ging Bartling zusammen mit einem Weihnachtsmann im Bremer Hafen an Bord des knapp 200 Meter langen norwegischen Stückgut-Frachters „Star Grip“. Mitglieder eines Shanty-Chores sangen in der bereits festlich geschmückten Mannschafts-Messe – dem bordeigenen „Wohnzimmer“ – internationale Seemanns- und Weihnachtslieder.

„Vielen Dank für diese wunderschönen Geschenke“, sagte Kapitän Rodrigo Lumaad, der eine 24-köpfige Crew mit Seeleuten ausschließlich von den Philippinen befehligt. Am 21. Dezember soll das Schiff laut Lumaad Richtung US-amerikanischer Westküste auslaufen.

Text und Foto: epd
„Weihnachtsmann“ Peter Lindemann und Seemannspastorin Jutta Bartling unterwegs im Bremer Hafen
 

DSM Rostock

Den Wurzeln auf der Spur

Werkstattschüler erforschen Geschichte der Seemannsmission / Weihnachtspäckchen sind gepackt / Dank beim Adventsfrühstück

Im heimischen Hafenrevier ist der Seemannsclub Hollfast ein wichtiger Ankerplatz. 5500 Seeleute steuerten ihn in diesem Jahr wieder an und von den Mitarbeitern der Seemannsmission erfolgten über 2000 Bordbesuche. Und das obwohl dem Team um Seemannsdiakon Folkert Janssen (60) praktisch ein Monat fehlte. Im Februar/März verjüngten Handwerker die Räume auf der Rückseite des Hafenrestaurants, in denen die Seemannsmission inzwischen nahezu zehn Jahre ihren Sitz hat und von hier aus ihre sozial-fürsorgliche Arbeit für die Seeleute leistet. Mobiliar wurde aufgearbeitet, Fußboden erneuert, die gesamte Einrichtung aufgefrischt. Davon konnten sich vergangenen Freitag auch die zum Adventsfrühstück in den Club geladenen Gäste überzeugen mit dem bereits traditionell die Seemannsmission ihren Unterstützern für die gute Zusammenarbeit dankt.
Unter den Gästen waren mit der Lehrerin Beate Behrens und der Schülerin Milla Mann auch zwei Vertreter der Werkstattschule aus der Rostocker Südstadt. Ihnen wurde besonderer Dank der Seemannsmission zuteil: Die Schüler Milla Mann und Friedrich Lemke (zurzeit im Schüleraustausch in lndien) waren in einem Pro jekt den historischen Wurzeln der Deutschen Seemannsmission (DSM) in Rostock auf der Spur. Mit dieser Untersuchung beteiligten sie sich am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten zum Thema „Gott und die Welt, Religion macht Geschichte“. Ihr Beitrag „Hollfast“ wurde Landessieger und im Schloss Bellevue in Berlin mit einem 3. Preis des Bundespräsidenten geehrt.

Weiterlesen...

 

whv mv rova

DSM Wilhelmshaven

Advent celebration in the nelly renovated seamen's club with the captain and crew from MV ROVA

 

 

brake weihnachten 2017Weihnachten 2017 - DSM Brake

Im Braker Seamen’s Club wurden 250 Weihnachtstüten gepackt

Diese werden derzeit in den Häfen Brake, Elsfleth und Nordenham verteilt.

Seeleute aus aller Welt, deren Schiffe dieser Tage die Häfen der Wesermarsch anlaufen, dürfen sich über süße und wärmende Überraschungen freuen: Die ehrenamtlichen Helfer der Deutschen Seemannsmission Unterweser haben für sie rechtzeitig zur Weihnachtszeit 250 Taschen gepackt. Proppenvoll mit weihnachtlichem Naschwerk, Hygieneartikeln und Selbstgestricktem – besonders wichtig sind warme Mützen für die kalten Monate auf See – werden sie bis zum Fest an Bord von Schiffen in Elsfleth, Brake und Nordenham an Besatzungsmitglieder verteilt.

Gesamten Artikel auf nwz-online.de lesen
Foto: Nathalie Meng
 

cuxhaven wao 2 2017Weihnachten 2017 - DSM Cuxhaven

Die Mitarbeiter der Cuxhavener Mission möchten auch in diesem Jahr Seeleuten aus aller Welt, die in der Advents- und Weihnachtszeit Cuxhaven anlaufen beschenken.

Weltweit überreichen die Seemannsmissionen in diesen Tagen Weihnachtsgeschenke an Seeleute nicht nur um ihnen eine kleine Freude zu machen, sondern auch um ein Zeichen zu setzen: Wir an Land wissen um Euch!

Ohne die Arbeit von Seeleuten wären die Gabentische an Heilig Abend so gut wie leer, fast alles kommt über den Seeweg zu uns, seien es Elektronikartikel, Kleidung, Spielzeug oder Zutaten wie Gewürze für das Festessen. Da sei es doch mehr als angemessen grade in diesen Tagen Seeleute im Blick zu haben, so der Cuxhavener Seemannsdiakon Martin Struwe.

Zwischen 800 und 900 Geschenketüten wollen er und sein Team an den Seemann bringen. Der Inhalt der Tüten besteht neben einem praktischen Geschenk, wie z.B. einer Taschenlampe und einem Kalender auch aus einer Telefonkarte im Wert von 5 Euro, für ein Weihnachtstelefonat mit einem lieben Menschen daheim.

Und so kann jeder helfen: Mit ihrer Spende von 5 Euro erwirbt die Seemannsmission den Inhalt der Weihnachtstüten und verschenkt diese an einen Seemann oder eine Seefrau.

Die Telefonkarten können direkt im Seemannsheim im Grünen Weg 25 „bezahlt“ werden oder die Spender können unter Stichwort "Weihnachten an Bord" auf folgendes Konto spenden:

Sparkasse Cuxhaven
Seemannsmission Cuxhaven
IBAN: DE78 2415 0001 0000 1131 18
BIC: BRLADE21CUX
 

 

brunsbuettel wao 2017Weihnachten 2017 - DSM Brunsbüttel

Advent und Weihnachten – eine Zeit, in der Familie und Freunde in den Vordergrund rücken. Wir nehmen uns Zeit, machen uns Gedanken darüber, was wir denen, die uns nahestehen, schenken – womit wir ihnen eine Freude bereiten können. Fenster, Wohnungen, Straßen und Geschäfte sind mit Lichterketten geschmückt. Wir werden eingestimmt auf das Fest der Geburt Jesu.

Seefahrt tut not. Die Seeschifffahrt ist von enormer Bedeutung für die deutsche Wirtschaft. Deshalb gestaltet sich die Weihnachtszeit leider ganz anders für die meisten Seeleute. Wie zu jeder anderen Jahreszeit auch werden Schiffe be-und entladen, die Güter von einem Hafen zum nächsten transportiert. Möglich, dass ein kleines Plastikbäumchen den Messroom schmückt. Es wird aber gearbeitet wie immer. Seeleute haben in der Regel nicht die Gelegenheit, durch die Geschäfte zu bummeln und Geschenke für Familie und Freunde auszusuchen. Und selbst wenn sie es könnten, was sollen sie damit machen? Die Familie ist weit weg. Viele Seeleute kommen erst nach Hause, wenn Weihnachten längst vorbei ist.

Wir von der Seemannsmission versuchen, Seeleuten in dieser Zeit, in der Einsamkeit und Ferne besonders spürbar werden, eine kleine Freude zu bereiten: mit der Aktion „Weihnachten im Hafen“. Ab 6. Dezember bekommt jeder Seemann, dessen Schiff in einem Brunsbütteler Hafen liegt, ein Weihnachtsgeschenk. In diesem Jahr verschenken wir Kopfhörer, Jahreskalender, eine Weihnachtskarte und eine Tafel Schokolade. Hinzu kommen, wenn das Geld reicht, Simkarten, mit denen sie Kontakt zu ihren Familien aufnehmen können. Das Tolle an der Simkarte, da die Roaminggebühren kürzlich für Europa weggefallen sind, können sie die Karte vier Wochen lang nutzen.

Bitte unterstützen Sie unsere Aktion. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns bei der Finanzierung der Geschenke helfen. Das Geschenk kostet 7,86 Euro, die Simkarte hat einen Wert von zehn Euro.

Deutsche Seemannsmission Brunsbüttel
Stichwort: Weihnachten am Ohr 2017
IBAN: DE73 2225 0020 0153 0694 25
BIC: NOLADE21WHO
   

 

cuxhaven start weihnachten 2017Weihnachten 2017

Seemannsmissionen starten weihnachtliche Geschenke-Aktion

Die evangelischen Seemannsmissionen in Cuxhaven und in anderen Hafenstädten an Nord- und Ostsee beschenken in diesen Tagen Seeleute aus aller Welt. "Nicht nur, um ihnen eine kleine Freude zu machen, sondern auch, um ein Zeichen zu setzen: Wir an Land wissen um euch", sagte am Montag der Cuxhavener Seemannsdiakon Martin Struwe. Im vergangenen Jahr wurden auf Initiative der 32 Stationen der Deutschen Seemannsmission im In- und Ausland rund 60.000 Weihnachtstüten verteilt.

"Ohne die Arbeit von Seeleuten wären die Gabentische an Heiligabend so gut wie leer", sagte Struwe. "Fast alles kommt über den Seeweg zu uns - Elektronikartikel, Kleidung, Spielzeug oder Zutaten wie Gewürze für das Festessen." Da sei es doch mehr als angemessen, gerade in diesen Tagen Seeleute im Blick zu haben, bat der Diakon um Spenden für die Aktion.

Alleine in Cuxhaven sollen bis zu 900 Weihnachtstüten an Bord gebracht werden. Verschenkt werden meist praktische Dinge wie Taschenlampen, Kalender und Telefonkarten im Wert von jeweils fünf Euro, mit denen ein Weihnachtstelefonat mit der Familie in der Heimat möglich ist. Andernorts sind auch warme Mützen, selbst gestrickte Schals und Süßes aus der Weihnachtsbäckerei dabei.

Auch die Generalsekretärin der Deutschen Seemannsmission in Bremen, Heike Proske, wirbt für die Geschenke-Aktion. Es sei gut, gerade zu Weihnachten an die Seeleute zu denken, die zum Fest nicht bei ihren Familien sein könnten. "Sie sind sieben Tage die Woche durch Wind und Wetter und durch Zeitzonen und Krisengebiete unterwegs, damit wir Geschenke kaufen können."

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
Foto: Dieter Sell / epd-Bild
 

titelbildPublikationen

"FESTMACHEN 2018" erschienen

Sehnsucht nach dem Meer - dieses Gefühl kennen die meisten Westeuropäer.
Viele Menschen genießen ihren Urlaub an Küsten, Flüssen und Seen. Das Rauschen des Wassers, das Plätschern und Brausen der Wellen wird als beruhigendes, angenehmes, elementares Geräusch wahrgenommen. Mit dem Wasser, am Wasser, im Wasser, auf dem Wasser fühlen wir uns wohl.

Unseren Wunsch nach Nähe zum Wasser ver- binden wir mit Gefühlen der Entspannung, Erholung, der Freiheit.

Vor allem aber gilt: Wasser ist Leben. Wasser ernährt uns Menschen, ist existenziell wichtig für alles Leben auf der Welt

Darüber nutzen wir das Wasser in den Meeren als Grundlage einer „Welt umspannenden Logistik“, Basis unseres Handels und Lebensstils.

Doch die Menschen, die mit ihren Schiffen auf den "Autobahnen der Ozeane" uns unsere täglichen Waren transportieren - Seeleute aller Nationalitäten -, vergessen wir in unserem Alltag.

Auf sie, die Seeleute, machen wir mit diesem FESTMACHEN aufmerksam.

Gedanken und Meditationen zu Jahreslosung und Monatssprüchen
Das Heft kostet Euro 5,00 (zzgl. Versand) und kann bei der Geschäftsstelle der DSM e.V. bestellt werden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

festmachen seite

 

 

 

Auch so können Sie unsere Arbeit unterstützen ... für jeden Klick erhalten wir einige Cents.

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Machine-Translation into:

Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.

Lukas 1,78-79 (Lutherbibel)

festmachen 2017 12 thumb200

Vier Lichter bringen die Adventsbotschaft im Dezember mitten in unsere Stuben oder Kajüten. Sie sind ein Abglanz des großen "Lichtes aus der Höhe", das mit der Geburt Jesu, in die Welt gekommen ist.

weiterlesen

fair ueber meer 04

Zur Kampagnen-Seite

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

Evangelische Kirche in Deutschland logo vdr

logo seafarers trust

 

Vesseltracker  logo bmfsfj     logo bmas     logo bg verkehr  
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
 Bundesministerium für
 Familie, Senioren,
 Frauen und Jugend
 Bundesministerium für
 Arbeit und Soziales
 Dienststelle
 Schiffssicherheit
 BG Verkehr
Hier könnten Sie als  Sponsor genannt werden