hh seafarers loungeSeafarer's Lounge: Hamburg auch bei der Schiffsbesatzung beliebt

2015 schicken 21 Reeder insgesamt 34 Kreuzfahrtschiffe nach Hamburg, die knapp 100.000 Crew-Mitglieder in den Hamburger Hafen bringen werden. Während eines Schiffanlaufs werden nicht alle Seeleute Landgang haben. Die Seafarers‘ Lounge ist daher bislang an beiden Terminal-Standorten in der HafenCity und in Altona vertreten und wird 2015 eine zusätzliche Einrichtung am neuen Kreuzfahrtterminal Steinwerder beziehen.

Die Seafarers‘ Lounge ist ein Gemeinschaftsprojekt der Seemannsmissionen Hamburg-Altona und Hamburg-Harburg. Sie wurde zusätzlich zum international seamen´s club  DUCKDALBEN, der Seemannsmission Altona sowie dem Seemannsheim am Krayenkamp ins Leben gerufen, um auch den Crews der Kreuzfahrtschiffe eine Heimat auf Zeit zu bieten.

“Wir haben an den Terminals Cruise Center HafenCity und Altona 2014 etwa 15.000 Crewmitglieder betreut“, so Markus Wichmann, Leiter der Seafarers‘ Lounge der Deutschen Seemannsmission

Nicht nur persönliche und seelische Unterstützung wird hier angeboten, sondern auch alles, was das Herz so weit entfernt von zuhause begehrt. Dazu zählt die kostengünstige Internetverbindung, durch die sie Kontakt mit ihren Familien und Kindern halten können. Mit Hilfe einer Tombola Aktion konnte der Verein HCC in 2013 die Seemannsmission unterstützen und spendete die Loseinnahmen in Höhe von EURO 2.650 für eine verbesserte Technik.

Die Seeleute aus aller Welt schätzen einerseits die Nähe zur Stadt und zu den Einkaufsmöglichkeiten und andererseits das umfangreiche Angebot der Seemannsmission, so auch Marvin aus Bali: „This is a dream for me. I find here everything I need and can call home“.



 

Auch so können Sie unsere Arbeit unterstützen ... für jeden Klick erhalten wir einige Cents.

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Machine-Translation into:

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Apostelgeschichte 5,29 (Einheitsübersetzung) 

festmachen 2017 06 thumb200

Da steht ein Mönch namens Doktor Martinus Luther vor dem Kaiser. Nach Worms hatte der papsttreue Karl V. den Reichstag einberufen. Alles, was im damaligen Europa Rang und Namen hatte, musste sich an die Stadt am Rhein begeben. Auf der Tagesordnung ein kirchenpolitisches Thema; denn der Papst hatte gegen den prominenten deutschen Theologieprofessor den Bann ausgesprochen.

weiterlesen

   

DSM bei Facebook

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

ekd_logo2

 

 VDR

logo-header

 

AIS REALTIME DATA for Northern Ports 
  bmfsfj_2
    bmas                                         
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
  Bundesministerium für
  Familie, Senioren,
  Frauen und Jugend
  Bundesmininsterium für
  Arbeit und Soziales
 Hier könnte Ihr Name
 und Logo stehen