Festmachen - Mai 2015

Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt..

Philipper 4,13 (Einheitsübersetzung)

festmachen 01 05 2015Am Vorabend zu meiner Sprachprüfung hatten mir Freunde Zettel mit aufmunternden Sprüchen an die Tür meines Zimmers im Wohnheim geklebt. Ich war aufgeregt. Hatte die letzten Wochen viel gelernt, aber ahnte auch, dass ich viele Wissenslücken hatte. Und dann der Vers aus Psalm 18: „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen.“. Ja, aber kam es nicht viel mehr darauf an, ausreichend Vokabeln und Grammatik gelernt zu haben? Musste ich mich nicht auf meine Kraft, mein Wissen verlassen?

Und in diesem Monat, viele Jahre später, eine Aussage des Apostel Paulus. „Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt“ (Phil 4,13). Ist der Paulus auch so ein Typ, der besonders mit frommen Sprüchen glänzt? Alles ist mir möglich, ich kann alles, allem bin ich gewachsen ... das passt gut für einen 16 Jährigen. Die Welt steht dir offen. Du kannst es. Yes, we can ... aber für Paulus, einen erwachsenen Menschen?
Paulus, was soll das? Du kennst das Leben, und ich weiß, dass unser Leben kein Zuckerschlecken ist. Manche Lebensaufgabe macht mir ganz schön zu schaffen, und ehrlich, ich habe auch Zeiten gehabt, da war ich einfach am Ende.

 

Paulus, ich weiß, du warst kein Lebenskünstler, du standest mit beiden Beinen auf dem Boden. Und in dem Moment, in dem du die Zeilen „alles vermag ich“ an die Gemeinde zu Philippi schreibst, da sitzt du sogar im Gefängnis, möglicherweise gar angekettet.

Und doch schreibst du: „Ich vermag alles...“. Paulus, kann es sein, dass du dich an die Worte erinnerst, „Ist Gott für uns, wer mag dann gegen uns sein“? Auch diese Worte hast du im Gefängnis geschrieben. Weißt du den an deiner Seite, dem alle Gewalt gegeben ist im Himmel und auf Erden? Weißt du dich getragen von dem, der den Tod überwunden hat, der ein für allemal der Macht der Herrschenden dieser Welt eine Grenze gesetzt hat?

Paulus, du hast uns Christen mit deiner Haltung wider allen Augenschein die Zuversicht gelehrt. Christen leben von der Zuversicht. Es ist Christus, der uns kräftigt und stärkt. Nur durch ihn sind wir in der Lage, uns genügen zu lassen - so wie wir unser Leben vorfinden. Ich staune, dass Gott bzw. Christus in jedem Augenblick meines Lebens gegenwärtig ist und mir Kraft geben möchte.

Manfred Meyer
Landesdiakoniepfarrer der Bremischen Evangelischen Kirche
Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Bremen e.V.
 

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

Evangelische Kirche in Deutschland logo vdr

logo seafarers trust

 

Vesseltracker  logo bmfsfj     logo bmas     logo bg verkehr
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
 Bundesministerium für
 Familie, Senioren,
 Frauen und Jugend
 Bundesministerium für
 Arbeit und Soziales
 Dienststelle
 Schiffssicherheit
 BG Verkehr