Weihnachten für Seeleute

Seeleute bringen Geschenke – wir beschenken sie und sagen Danke

Weihnachten für Seeleute steh tauf einem blauen Balken. 
Das Bild zeigt einen Teil von einem Weihnachtsbaum mit einer weißen Kugel mit Logo der Seemannsmission und einer goldenen Kugel, in die das Bild von 2 Seemännern mit Geschenken montert ist

Weihnachten: für Seeleute ist das eine besondere Zeit. Sie transportieren Weihnachtsdeko und Geschenke für die Menschen an Land, sind aber selbst zum Fest fern der Heimat und Familie. Für viele sind Advent und Weihnachtszeit eine emotional belastende Zeit. Heimweh ist sowieso immer ein Thema für Seeleute – und es wird in diesen an Land so festlichen Wochen in der Weihnachtszeit noch stärker. Deshalb gibt es in jeder Station der Seemannsmission etwas zu Weihnachten für Seeleute.

Diese Seite wird laufend aktualisiert. Hier geht es weiter zu den Themen:

Weihnachtsaktion für Seeleute – so unterschiedlich wie die Stationen der Seemannsmission

Wir sind an sehr verschiedenen Orten präsent, aber überall möchten wir den Seeleuten „Danke“ sagen. Danke dafür, dass sie so viel für uns befördern, für die Feste und für den Alltag.
Schon im November fangen überall Ehrenamtliche und Hauptamtliche an, einzukaufen und zu basteln. In Hongkong helfen Seemänner im Ruhestand beim Packen der Geschenke für Seeleute, in Athen sind es Leute aus der deutschen Kirchengemeinde, in Hamburg gibt es die Aktion Christmas in a Box (dazu unten mehr). Weitere Aktionen wie Posauenen auf Kirchenschiff, Plätzchen für Seeleute und Strickkreis siehe unten.

Zu Weihnachten verteilen die Stationen der Seemannsmission in Deutschland und 15 anderen Ländern rund um den Globus über 25000 Geschenke für Seeleute.
In Cuxhaven werden 850, in Durban über 1600, in Bremen 1600, (siehe den Fernsehbericht in den Tagesthemen) , in Lübeck 555 (siehe Bericht Weihnachtsglück an Bord)

Sachspenden oder Geld – Sie können uns helfen Seeleuten „Danke“ zu sagen.

Am einfachsten können Sie uns durch eine Geldspende unterstützen. Sie können dafür eine konkrete Station auswählen oder einfach für die weltweite Arbeit. Das geht ganz einfach online auf der Seite Spenden

Christmas in a Box: selbst Geschenke packen für Seeleute in Hamburg

Seemannsdiakon Jörn Hille steht in Sicherheitsjacke und Helm unter einem Kranfahrzeug an dem ein paar verpackte Schuhkartons mit Christmas in a Box hängen

Auch in diesem Jahr kann jeder und jede bei den Seemannsmissionen in Hamburg  als Wichtel oder Weihnachtsmann auf Zeit anheuern. Ab sofort startet die diesjährige Weihnachtsaktion für Seeleute „Christmas Container in a Box.“ Dahinter verbirgt sich eine echte Win-Win-Aktion, sagen Sören Wichmann und Jörn Hille, Leitende im Seemannsclub DUCKDALBEN: „Denen an Land macht es Spaß, ganz einfach Gutes zu tun und für Seeleute ein Geschenk zu packen. Und die Seeleute haben Freude daran, es auszupacken. Und es zeigt, dass jemand gerade an diesen Tagen an sie denkt. Denn Seeleute haben ein ganz besonderes Päckchen zu tragen, wenn sie zum Fest nicht bei ihrer Familie sein können.“

Die Aktion: Ideal ist ein ca. 33 x 21 x 15 cm großer Standardschuhkarton, der in eine Präsent-Box verwandelt wird- Christmas in a Box. Aber auch jede andere – verpackte – Gabe in transportabler Größe wird bei den Seemannsmissionen gesammelt, um sie an den Feiertagen an Bord von Containerschiffen, Schleppern, Tankern, Hafenbaggern zu bringen.
Buten: Weihnachtlich verpackt.

Binnen:

  • Kleidung, wie Socken, Mütze, Handschuhe
  • Süßigkeiten
  • Hygieneartikel wie Deo, Duschgel, Shampoo, Zahnpasta
  • Ein möglichst englischsprachiger Weihnachtsgruß
  • Weihnachtsdekoration

Auf den Schiffen herrschen strenge Sicherheitsauflagen. Daher: Keine echten Kerzen, kein Alkohol, kein Obst. Sonst darf die Phantasie die Vorfreude beflügeln.

Nur eins ist fix: Die Box muss bis zum 23.12.2023  auf einem der drei Umschlagplätze abgegeben werden.

Abgabestellen für Christmas in a Container Box

  • Deutsche Seemannsmission Hamburg e.V., Seemannsheim Hamburg, direkt hinter dem „Michel“, Krayenkamp 5
  • DUCKDALBEN international seamen´s club, Waltershof, Zellmannstraße 16 
  • Deutsche Seemannsmission Hamburg Altona e.V. / nahe Fischmarkt, Seemannshotel, Große Elbstraße 132
  • Katholische Seemannsmission Stella Maris, Ellerholzweg 1a

Weitere Weihnachtsaktionen an Standorten der Deutschen Seemannsmission

Rostock: der Nikolaus auf einem kleinen Schiff mit Tannenbäumen für die Seeleute

Nikolaus bringt Weihnachtsbaum in Rostock – Am Nikolaustag kommt der Heilige in den Rostocker Hafen und verteilt echte Tannenbäume an die Schiffe.

Posaunenchöre auf Kirchenschiff in Duisburg – Die Johann Hinrich Wichern (benannt nach dem Gründer der Diakonie) fährt durch die Häfen und Bläser an Bord spielen Advents- und Weihnachtslieder. Mehr Infos: Posaunen vom Kirchenboot in Duisburg und Oberhausen.

Weihnachtsplätzchen für Seeleute – in Brunsbüttel backen Ehrenamtliche tausende Plätzchen, in Stade wird in einer Kita gebacken und in Santos (Brasilien) gibt es einen Workshop zum Backen für Seeleute.

In einer Kita backen Kinder Weihnachtsplätzchen für die Seeleute

Handarbeitskreis strickt Mützen usw. Im Ruhrgebiet (und anderswo, Nachahmung möglich) strickt eine Handarbeitsgruppe warme Mützen für den Winter für Seeleute, die oft keine warme Kleidung für die Freizeit haben. Warme Mützen können wir für Seeleute immer gebrauchen.

In Brunsbüttel geht der Weihnachtsmann an Bord (Bericht mit Video vom NDR):

Weihnachten für Seeleute: wie ist das Fest an Bord?

Eine Krippe zum Aufklappen unter dem Fuß eines Plastikweihnachtsbaumes. Die Krippe sieht sehr einfach aus. Nur Maria, das Jesuskind und der Ochse sind da
Eine Krippe auf einem Containerschiff. Warum fehlt Josef?

Es gibt romantische Seemannslieder über Weihnachten an Bord. Und viele Geschichten. Auch davon, wie schwer es selbst hart gesottenen Seemännern fällt, zu Weihnachten fern von den Liebsten zu sein.
Wenn es gut läuft, ist das Schiff in einem Hafen, wo in Ruhe gefeiert werden kann, vielleicht sogar im Seemannsclub. Die meisten Einrichtungen der Seemannsmission sind auch an den Feiertagen geöffnet und in manchen gibt es einen Weihnachtsgottesdienst.

Es gibt aber auch Häfen, wo Terminals zum Fest schließen, auch in Europa. Das bedeutet, dass das Schiff zwar am Kai liegt, aber die Besatzung kann das Schiff nicht verlassen und der Seemannsdiakon kann sie nicht besuchen, weil der Umschlagbetrieb alles geschlossen hat. Auch das Gate ist zu und es kommt keiner rein oder raus.

Auf See kommt es darauf an, wie ruhig das Wetter und das Fahrtgebiet sind. Wenn es gut läuft, hat die Reederei dem Koch vorher einen besonderen Vorrat für das Fest mitgegeben und er zaubert daraus festliches Essen.

Ein kleiner Kunststoffweihnachtsbaum steht auf einem Tisch neben einer Sitzbank und einem Fenster mit Blick aufs leere Deck eines Frachtschiffs

Wie weihnachtlich das Schiff geschmückt wird, ist unterschiedlich. Oft hat dafür auch der Koch die Initiative.

Lesen Sie auch den Bericht eines ehemaligen Seemanns über Weihnachten an Bord:

(coming soon)

Gruß an Bord im Radio: auch heute noch auf Kurzwelle

Viele im Norden kennen es: früher saß man Heiligabend am Radio und hörte die Sendung Gruß an Bord. Die Sendung wird auch heute noch vom NDR aufgezeichnet, in Leer und im Seemannsclub Duckdalben in Hamburg. Sie können die Sendung hören. Es werden sogar extra Sender angemietet, um sie auf Kurzwelle auszustrahlen für die Seefahrer.

So können Sie die Radiosendung Gruß an Bord hören

In Deutschland auf NDR Info und NDR Info spezial.

In der Zeit von 18 bis 21 Uhr UTC (19 bis 22 Uhr MEZ) sendet die Kurzwelle über folgende Frequenzen (UTC ist die Abkürzung für die koordinierte Weltzeit, Universal Time Coordinated):

FrequenzZielgebiet
15770 kHzAtlantik – Nordwest
13725 kHzAtlantik – Süd
6030 kHzAtlantik- Nordost
9635 kHzIndischer Ozean
11650 kHzAtlantik /Indischer Ozean /(Südafrika)
6080 kHzEuropa
(Quelle. NDR)

Weitere Infos zur Sendung beim NDR: Gruß an Bord

Nikolaus und die Seeleute

Viele Kinder in Deutschland freuen sich auf den Nikolaus. Er ist als Freund der Kinder bekannt. Viele wissen auch, dass er als Schutzpatron der Seefahrer gilt.

Dazu mehr auf unserer Seite zum Nikolaus

Die DSM wird gefördert und unterstützt durch

Links in schwarz der Bundesadler, daneben eine schwarz rot gelbe senkrechte Linie und der Text Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Links in schwarz der Bundesadler, daneben eine schwarz rot gelbe senkrechte Linie und der Text Bundesministerium für Digitales und Verkehr
Bundesministerium für Digitales und Verkehr
Links in schwarz der Bundesadler, daneben eine schwarz rot gelbe senkrechte Linie und der Text  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Die Buchstaben EKD in Weiß mit rotem Rand und der Text Evangelische Kirche in Deutschland - Logo der EKD
Evangelische Kirche in Deutschland
Der Text Dienststelle Schiffssicherheit BG Verkehr udn darüber ein blauer Anker mit deutschen Flaggen - Logo der BG Verkehr
Dienststelle Schiffssicherheit BG Verkehr
Der Text ITF-Seafarers Trust und darüber das Logo
ITF-Seafarers Trust
Logo der Evangelisch Lutherischen Landeskirche Hannovers
Landeskirche Hannover
Seemannspfarramt der Nordkirche
Die Buchstaben VDR und der Text Verband Deutscher Reeder 

Logo des VDR
Verband Deutscher Reeder
In Kopf von einem orangenem Raubtier und der Text vesseltracker.com
Vesseltracker.com